Home Infothek Presse Mühle kapituliert nach Apfelschwemme
Mühle kapituliert nach Apfelschwemme Drucken E-Mail

Wattweiler: Gartenbauverein presst riesige Menge Saft - Mindestens vier Jahre haltbar

Im Dauereinsatz: Kahl Kühn (links) und Hans Conrad


"In diesem jahr konnten wir aus 50 Tonnen Äpfeln rund 30.000 Liter Apfelsaft gewinnen. Das sind 10.000 Liter mehr als im Durchschnitt der letzten jahre." Dies teilte der Erste Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Hans Conrad, auf Anfrage der Saarpfalz-Rundschau mit.

Die Rheinpfalz, 03. Dezember 2008

 

Rund 80 Mitglieder brachten nach Angaben von Conrad ihre Äpfel in das ehemalige Mjlchhäuschen in der Orts mitte von Wattweiler. Dort werden die Äpfel In ein Wasserbad gekippt, über einen Aufzug in die Mühle gefördert und zerkleinert. Die Apfelmaische fällt in die Presse und wird mit etwa 300 bar ausgepresst. Bei einer Temperatur von 80 Grad wird der Saft pasteurisiert und anschließend heiß in die speziellen "Bag in Box"-Behälter mit Zapfhahn eingefüllt.
Bei den "Bag in Box"-Behältern handelt es sich um PE-Beutel. die in Karton eingelassen werden und über einen Zapfhahn verfügen. Sie wurden vor zehn jahren von einer Firma im Allgäu auf den Markt gebracht. Als erster Obst- und Gartenbauverein Deutschlands hat sich der Verein aus Wattweiler für diese Behältnisse entschieden. In diesen Behältern kann der Apfelsaft vier bis fünf jahre lagern, wenn sie gut verschlossen sind. In angebrochenen Boxen ist der Saft rund sechs Monate lang haltbar, wie Conrad informierte. Früher wurde der Apfelsaft in Flaschen abgefüllt.


Die Kelter war in diesem jahr von Ende August bis Mitte November an allen Werktagen in Betrieb. Der Verein hat zurzeit 569 Mitglieder. Die Apfellieferanten kommen aus Wattweiler, aber auch aus dem Bliesgau und der Sickinger Höhe. Der Saft wird nicht verkauft. Die Mitglieder bringen die Äpfel und nehmen den Saft mit nach Hause.
Die Obstpresse habe zum Schluss der Saison den "Geist aufgegeben", teilte Conrad mit. Darum habe sich der Verein entschlossen, eine neue Mühle mit Waschanlage anzuschaffen. (eff)


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. Dezember 2008 um 18:23 Uhr
 

© 2003-2018 Ralf Freyler