Home Unsere Jugend Presse Miniolympiade für Kinder
Miniolympiade für Kinder Drucken E-Mail

Beim Sommerfest des Obstbauvereins Wattweiler herrschte gute Stimmung

Die Jugendarbeit des Obstbauvereins des Zweibrücker Stadtteils Wattweiler wurde im März neu geordnet, um den Vorstand zu entlasten. Zum Sommerfest wurden den Jüngsten viele Spielmöglichkeiten, von Sackhüpfen bis Dosenwerfen, geboten.

Von Merkur-Mitarbeiter
Peter Fromann

Pfälzischer Merkur, 12. August 2008

Zweibrücken. Gute Stimmung herrschte am vergangenen Wochenende beim Sommerfest des Obstbauvereins Wattweiler. Am Abend, als die Kinder zur Ruhe gekommen waren, hatten die Erwachsenen das Wort. Bis 22 Uhr saßen alle noch im Freien beieinander, bis die Kälte die Feiernden nach Hause trieb.

Am Sonntag ging es bei mäßiger Sonne weiter. Vor allem die Kinder waren bei der Miniolympiade voll beschäftigt. Daniela Gaub, Andrea Freyler und Silke Klein hielten Zeiten und Punkte schriftlich fest. Für verschiedene Altersstufen waren zehn Stationen zu durchlaufen: Torwandschießen, Sackhüpfen, eine bestimmte Anzahl von Bonbons schätzen, Basketball, Wäsche aufhängen, Nägel einschlagen, Dosenstapel umwerfen und vieles mehr stand auf dem Programm. Die Kinder waren in ihrem Element. Am Ende waren sie alle irgendwie Sieger und bekamen einen Preis. Die wahren Sieger erhielten natürlich größere Preise. "Alle waren mit Eifer bei der Sache") sagt Daniela Gaub. "Richtig Ehrgeiz haben sie entwickelt", fügt sie hinzu.

Auch der Vorsitzende Hans Conrad freut sich über den Erfolg und erklärt: "Erst im März haben wir die Jugend-Arbeit im Verein neu geordnet, sie wird nun als eigene Abteilung von mehreren Erwachsenen geführt, um den Vorstand zu entlasten und, gezielter arbeiten zu können", sagt er. "An einem endgültigen Konzept wird noch gefeilt", fügt Daniela Gaub hinzu. Der Verein zählt inzwischen 47 Jugendliche, davon sind 30 unter 14 Jahren alt. Insgesamt hat der Obstbauverein 570 Mitglieder. Auf jeden Fall wird es wieder einen Kürbiszuchtwettbewerb geben, während des Adventsmarktes wird der Nikolaus kommen, Bastelnachmittage sind angesagt, und Naturkunde soll ins Programm aufgenommen werden. Auch an einen kindgerechten Obstbaumschnittkurs wird gedacht.

Auf dem vereinseigenen Grundstück stehen gepflegte Obstbäume, dicht behangen mit Äpfeln - Lehrobjekte in jeder Hinsicht. In der aktuellen Vereinszeitschrift - der "Obstpresse" - steht übrigens alles Wissenswerte über Äpfel aufgeschrieben, bis hin zu Adam und Eva. Und Ende August geht es wieder mit dem Saftpressen los.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. November 2008 um 14:21 Uhr
 

© 2003-2018 Ralf Freyler