Home Allg. Infos Schuld hat nur der Apfelsaft
Schuld hat nur der Apfelsaft Drucken E-Mail

600. VereinsmitgliedWattweiler: Obstbauverein begrüßt das 600. Vereinsmitglied

Nicht die Kirschen in Nachbars Garten, sondern die Äpfel auf dem eigenen Grundstück im Stadtteil Bubenhausen waren dafür verantwortlich, dass der Obstbauverein Wattweiler mit der Familie Körner vier neue Mitglieder begrüßen konnte. Sie tragen die Mitgliedsnummern 600 bis 603.


„Angefangen hat alles damit, dass meine Tochter Paula bei einer Schulfreundin selbst gepressten Apfelsaft getrunken hat”, erzählt Annette Körner, wie es dazu kam, dass die gesamte Familie dem Verein beigetreten ist. Der Saft sei nicht nur sehr lecker, sondern auch aus den Äpfeln im eigenen Garten hergestellt gewesen - und gepresst vom Obstbauverein Wattweiler. Körner: „Da fiel die Entscheidung leicht, die Äpfel des Apfelbaumes vor unserer eigenen Haustüre ebenfalls dort zu Apfelsaft verarbeiten zu lassen.”

Quelle:
Die Rheinpfalz
Zweibrücker Rundschau
04. Januar 2011

Rasch wurden Kontakte geknüpft zu den Machern des Obstbauvereins in Wattweiler. 180 Liter Saft waren das Ergebnis der ersten „Pressung”. Und die Entscheidung, dem Verein beizutreten. Denn dies sei satzungsgemäße Voraussetzung, um auch künftig in den Genuss des leckeren Getränks zu kommen, sagen die Mitglieder Nummer 600 bis 603.

Als Begrüßungsgeschenke für ihr 600. Mitglied überbrachten der Vorsitzende Hans Conrad und sein Stellvertreter Roland Loch Blumen, eine Familienkarte für den Rosengarten, Honig vom Vereinsmitglied und Imker Thomas Klein und Einkaufs- und Verzehrgutscheine. (jo)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 25. Januar 2012 um 08:13 Uhr
 

© 2003-2018 Ralf Freyler